Rennradtouren Trentino
Schreibe einen Kommentar

Caldonazzosee und Lévicosee

Abstecher aus dem Valsugana zum Altopiano della Vigolana im Trentino.

Wenn der Kaiserjägerweg gesperrt ist…

In Levico Terme (506m) im Valsugana starten wir Richtung Altopiano Folgaria. Ein Stück geht es den berühmten Kaiserjägerweg (der heute leider wegen Reperaturarbeiten gesperrt ist) aufwärts bis zum Abzweig rechts nach Caldonazzo. Dort folgen wir den Schildern nach Centa San Nicolò. Durch das Tal fahren wir verkehrsarm stetig aufwärts bis nach Centa San Nicolò (830m).

Auf der Ss349 führt die Runde Richtung Trento (links ginge es zum Passo Fricca) nach Vigolo Vattaro (725m). Dort biegen wir rechts ab und fahren hinunter zum Lago di Caldonazzo.
Am See entlang kann man sich entscheiden, ob man lieber die Strasse oder den ausgebauten Radweg nach San Cristoforo am Nordufer des Caldonazzosees benutzt.

Nun muss man leider ca. 50 Meter auf der vielbefahrenen Ss47 Richtung Padova fahren, bevor es links aufwärts Richtung Tenna geht. Kurze Zeit später biegen wir nochmals links ab und rollen steil abwärts zum Lago di Lévico. Dort zieht der Weg genauso steil wieder aufwärts zur Sp228, auf der es gemütlich zurück nach Levico Terme geht.

Fakten Rennradrunde Seenrunde im Valsugana/ Trentino:

  • ca. 36 Kilometer
  • ca. 800 Höhenmeter
  • ca. 2,5 Stunden reine Fahrzeit

Rennradstrecke rund um Caldonazzosee und Levicosee:

-> Download GPS Track Caldonazzosee und Levicosee

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.