Rennradtouren Vinschgau
Schreibe einen Kommentar

Bozen – Martelltal – Bozen

Rennradtour Martelltal / Stausee

Schöne Rennradtour in den Vinschgau.

Der Herbst steht vor der Tür: deshalb nochmal schnell eine Tour auf einen hohen Pass. Und das nach 6 Jahren wieder mal ins Martelltal.


Von Bozen fahre ich auf dem Etsch-Radweg nach Meran und weiter bis Naturns in den Vinschgau. Nach einem kurzen Stopp an der Radbar geht es über Kastelbell (siehe auch Rennradtour nach St. Martin) nach Goldrain. Hier startet der Anstieg ins Martelltal.

Download GPS Track Martelltal

An Morter vorbei zieht die Straße geradeaus hoch ins Tal hinein. Dann folgen 6 langgezogene Kehren, die nach Ennewasser und dann weiter nach Gand führen. Dort würde rechts die Tour nach Stallwies abzweigen.

Ich fahre immer weiter aufwärts durch zwei steile Galerien, bis ich zu den 10 Kehren unterhalb des Zufritt-Stausees komme. Nach einem kurzen Tunnel fahre ich an diesem entlang zum Gasthaus Zufritt. Hier beginnt dann der finale Anstieg über einige steile Kehren bis zum Talschluß im Martelltal. Hier endet die Asphaltstraße an einem kleinen Imbiss.

Nach einer kurzen Rast und warm eingepackt geht es dann schnell wieder hinunter ins warme Vinschgau. Über Latsch gelange ich wieder auf den Radweg und bin dank Rückenwind auch bald in Meran. Diesmal nehme ich die Variante über die Straße nach Marling und Tscherms bis nach Lana. Dort biege ich auf den Radweg nach Bozen zurück zum Startpunkt.

Fazit:
Der erste Schnee vom Wochenende war noch zu sehen. Und oben war es auch schon recht kühl. Deshalb bis ich froh, das noch in dieser Saison gemacht zu haben.

Impressionen Rennradtour Vinschgau:

Fakten Bozen – Martelltal – Bozen:

  • ca. 175 Kilometer
  • ca. 2400 Höhenmeter
  • ca. 7 Stunden reine Fahrzeit

Rennradroute Bozen – Meran – Goldrain – Martelltal – Latsch – Marling – Bozen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.