Rennradtouren Eisacktal
Kommentare 1

Panidersattel – Seiseralm

Rennradtour Panidersattel - Seiseralm / Langkofel / Plattkofel

Wer braucht ein Gravelbike?

Vom Eisacktal zum Passo Pinei und vom Grödnertal auf die Alpe di Siusi.


Ich starte in Bozen und fahre wie fast immer auf dem Eisacktal-Radweg Richtung Norden bis Blumau. Dort beginnt dann im Prinzip schon der Anstieg zum Panidersattel. Über Völs, Seis und Telfen zieht sich die Straße hinauf bis Kastelruth. Nach einer kurzen Abfahrt durch das Dorf beginnt dann das ca. 5,5 Kilometer lange Finale mit 380 Höhenmetern bei 7% Steigung zum Panidersattel (Passo Pinei, 1437m). Der Pass selbst ist nichts besonderes und außer einem Hotel und einer Bushaltestelle gibt es nicht viel zu sehen.

Download GPS Track Panidersattel – Seiseralm

Auf der anderen Seite fahre ich hinunter ins Grödnertal. An der Kreuzung biege ich links ab (rechts Auffahrt zum Sellapass und/ oder Grödnerjoch) und rolle noch ein paar Meter abwärts bis Runggaditsch.

Am Abzweig zum Dorfzentrum biege ich links ab und hier geht es gleich steil los.
Es warten 6 Kilometer mit fast 700 Höhenmetern. Aber die Durchschnittssteigung von 11% sagt schon viel aus! Nachdem ich wieder die Straße zum Panidersattel gekreuzt habe (Kilometer 40), wird der Straßenbelag merklich schlechter. Die Auffahrt folgt ohne eine Kurve dem Pufferbach. In einer Rechtskurve verlasse ich den Asphalt (Kilometer 41) und es geht auf Schotter weiter geradeaus aufwärts. Hier muss ich aufpassen, die richtige Balance zwischen umkippen und durchdrehendem Hinterrad zu finden. Jetzt wären breitere Reifen schon fein…

Nach einer scharfen Rechtskurve lande ich an den letzten Häusern auf dem Hauptweg von Puffels (Kilometer 42). Endlich wieder Asphalt. Ohne Verkehr zieht sich der Weg hinauf bis auf die Seiseralm (Alpe di Siusi, 1850m). Bei diesem Wetter ist hier oben natürlich einiges los. Die Aussicht auf den Langkofel und Plattkofel ist grandios!

Hinunter geht es auf dem Normalweg Richtung Seis/ Kastelruth. An der Kreuzung biege ich rechts ab bis Telfen und düsen dann abwärts bis Waidbruck im Eisacktal. Dort bringt mich der Radweg schnell wieder zurück nach Bozen.

Fazit:
Ich kannte den Schotterweg schon, aber die Qualität ist noch einmal schlechter geworden. Umgekehrt -also abwärts – mit dem Rennrad besser über Puffels und durch den kurzen Tunnel fahren.

Impressionen Rennradtour Eisacktal / Dolomiten:

Fakten Rennradtour Panidersattel – Seiseralm:

  • ca. 90 Kilometer
  • ca. 2000 Höhenmeter
  • ca. 4.15 Stunden reine Fahrzeit

Rennradtour Panidersattel – Seiseralm auf Relive

Rennradroute Bozen – Völs – Seis – Kastelruth – Panidersattel – Runggaditsch – Seiseralm – Telfen – Waidbruck – Bozen:

1 Kommentare

  1. Pingback: Gran Fondo: Rennradfahren in Südtirol | rennradler.it

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
14 × 2 =